Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind essenziell (z.B. für den Cookie-Hinweis), während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu betreiben. Sie können dies akzeptieren oder per Klick auf die Schaltfläche "Nur essenzielle Cookies akzeptieren" ablehnen sowie diese Einstellungen jederzeit aufrufen und Cookies auch nachträglich jederzeit abwählen (z.B. im Fußbereich unserer Website). Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzinformation. Nur essenzielle Cookies akzeptieren Alle Cookies akzeptieren

PRESSEMELDUNG

Köln, 16.07.2018 – Durch das professionelle Zusammenspiel von Polizei und privaten Sicherheitsdienstleistern konnten ein größerer Diebstahl bei HERMES verhindert und die Täter dingfest gemacht werden.

Am frühen Morgen des 5. Juli 2018 versuchten mehrere Täter, in einem Neubauvorhaben des großen deutschen Logistikunternehmens HERMES Kabel zu entwenden.

Zur effizienten Überwachung des Baufeldes sind dort sechs Spezialkameratürme der Firma BauWatch aufgestellt. Die Notruf- und Leitzentrale der BauWatch überwacht mit einer innovativen Video-Managementsoftware das Geschehen auf dem Baufeld bei Nacht.

Die Niederlassung Leipzig der W.I.S. Sicherheit + Service GmbH & Co. KG wurde am 05.07.2018 um 00.34 Uhr vom BauWatch Operator mit der Alarmverfolgung beauftragt und war innerhalb kürzester Zeit noch vor der Polizei am Baufeld. Die Zeit bis zum Eintreffen der Polizei nutzte der entsandte W.I.S. Sicherheitsmitarbeiter für die Umgebungserkundung. Das sollte sich als elementarer Aspekt bei der Suche nach den Tätern herausstellen. Der Sicherheitsmitarbeiter entdeckte einen Passat Kombi am Straßenrand. Die eintreffende Polizei erhielt den Hinweis auf das Fahrzeug und nahm unter Führung des BauWatch Operators die Besichtigung des Baufeldes per Video-Liveschaltung vor. Dabei wurden Diebstahlspuren an Kabeltrommeln entdeckt, außerdem wurde der Passat Kombi durchsucht. Fußabdrücke am Ort des Geschehens stimmten mit den Schuhsohlen eines Tatverdächtigen überein. Vier Personen aus Rumänien wurden wegen der Schwere der Beweislast sofort festgenommen. 

Der Leipziger Generalunternehmer des Bauvorhabens GOLDBECK war sehr erfreut über diesen Erfolg und die Bauleitung, vertreten durch Herrn Werner, sprach allen beteiligten Unternehmen Anerkennung und Dank aus.

Der Sicherheitsmitarbeiter, der noch in der Probezeit ist, wurde vom Betriebsleiter der Niederlassung Leipzig, Norbert Senneke belobigt und erhielt  einen Tankgutschein für sein umsichtiges Verhalten. Auch der Regionalleiter Ost der W.I.S. Sicherheit + Service GmbH & Co. KG, Holger Schwinhorst äußerte sich: „Das ist ein gutes Beispiel für die erfolgreiche Zusammenarbeit zweier Unternehmen, der Kooperation zwischen der BauWatch GmbH, einem der Marktführer in Baustellen-Überwachungstechnik aus Holland, und der W.I.S. Unternehmensgruppe, einem Traditionsunternehmen aus Deutschland mit über 110- jähriger Geschichte und Erfahrung im Sicherheitsbereich.“

„Wir verraten kein Geheimnis, wenn wir einen weiteren Schritt in der Kooperation für den August 2018 ankündigen.“, ergänzt Philip A. Caspari, COO der W.I.S. Unternehmensgruppe. „Wir haben erkannt: Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.“, fügt er lächelnd hinzu und bedankt sich bei allen Akteuren auf diesem Weg für ihren Einsatz.

Baustellenüberwachung in Kooperation zwischen BauWatch und W.I.S. Leipzig.
Quelle: W.I.S

 

Hintergrundinformationen W.I.S. Unternehmensgruppe:
Die W.I.S. Unternehmensgruppe ist an 30 Standorten in Deutschland und Tirol für mehr objektive und subjektive Sicherheit im Einsatz. Die Unternehmenswurzeln gehen zurück auf die 1901 gegründete Kölner Wach- und Schließgesellschaft (K.W.S.). Heute erwirtschaftet der Spezialist für Corporate Security & Safety 140 Millionen Euro Umsatz und stützt sich auf über 4.000 Beschäftigte. Laut Lünendonk Liste 2017: Führender Sicherheitsdienstleister in Deutschland belegt die W.I.S. Unternehmensgruppe den 8. Platz.