Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind essenziell (z.B. für den Cookie-Hinweis), während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu betreiben. Sie können dies akzeptieren oder per Klick auf die Schaltfläche "Nur essenzielle Cookies akzeptieren" ablehnen sowie diese Einstellungen jederzeit aufrufen und Cookies auch nachträglich jederzeit abwählen (z.B. im Fußbereich unserer Website). Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzinformation. Nur essenzielle Cookies akzeptieren Alle Cookies akzeptieren

PRESSEMELDUNG

Berlin, 06.11.2018 – Die W.I.S. Unternehmensgruppe veröffentlicht auf dem 4. Sicherheitstag des ASW Bundesverbandes in Berlin das Kompendium „Sicherheit – Gesellschaft – Digitalisierung“. Auf über 180 Seiten widmen sich zehn ausgewiesene Experten der Digitalisierung. Sie zeigen Gefahren und Chancen für die Gesellschaft, die Wirtschaft und insbesondere für die Sicherheitswirtschaft auf. „Wir setzen ein Zeichen, um dieses gesellschaftlich und für unsere Branche so relevante Thema inhaltlich mitzugestalten. Das große Interesse der Teilnehmer des ASW Sicherheitstages bestätigt mich in diesem Schritt. Wir gehen davon aus, auch künftig mit dem Verband publizistisch relevante Themen zu gestalten.“, betont Günter Calaminus, Geschäftsführer der W.I.S. Unternehmensgruppe.

Im Kontext der Digitalisierung und daraus folgender komplexer werdender Anforderungen der Kunden und des Marktes sei es zwingend erforderlich, dass sich alle Akteure der deutschen Sicherheitsarchitektur mit grundlegenden Voraussetzungen und Konsequenzen qualifiziert auseinandersetzen. Denn "kein Tag verliefe ohne Cybercrime, Identitätsdiebstähle, virtuelle und reale physische Attacken. Wir befinden uns im zunehmenden Maße im Fadenkreuz von Wirtschaftskriminalität und Wirtschaftsspionage. Das aktuelle Kompendium unter dem Titel „Sicherheit – Gesellschaft – Digitalisierung“ ist eine hervorragende Zusammenstellung von Risiken und Lösungsansätzen.", bewertet Volker Wagner, Vorstandsvorsitzender des ASW Bundesverbandes und Mitautor das vorliegende Werk. Es zeige von einer Begriffsdefinition über die gesellschaftliche Relevanz der Digitalisierung bis hin zum Einsatz von Predictive Analytics und Künstlicher Intelligenz oder Flugrobotik für mehr subjektive und objektive Sicherheit verschiedene Digitalisierungs-Facetten auf. Perspektivisch beleuchtet u.a. Dr. Frank Nikolaus auch das Thema „Blockchain“. Er stellt die Frage, ob es „ein Thema für die Sicherheitswirtschaft“ sei.

Die deutschlandweit agierende W.I.S. Unternehmensgruppe will mit ihrem Kompendium und der TCC Verlagsgesellschaft den interdisziplinären Diskurs fördern. „Dazu setzen wir sowohl auf die Qualifikation unserer Mitarbeiter und Führungskräfte als auch auf den branchenübergreifenden Diskurs. Dabei wollen wir den verschiedenen Akteuren aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft sowie Gesellschaft Plattformen bieten.“, fasst Calaminus zusammen.

Die Autoren des Kompendiums „Sicherheit – Gesellschaft – Digitalisierung“:

  • Philip A. Caspari und Stephan Grinat, W.I.S. Sicherheit + Service
  • Matthias Clausmeyer, W.I.S. Unternehmensgruppe
  • Marian Meier-Andrae, MULTIROTOR
  • Dr. Frank Nikolaus, Nikolaus & Co. LLP
  • Dr. Tim Stuchtey und Dr. Johannes Rieckmann, Brandenburgisches Institut für Gesellschaft und Sicherheit BIGS
  • Volker Wagner, ASW Bundesverband
  • Jan Wolter, ASW Bundesverband
  • Dirk Zundel, streamBASE

 Kompendium

Bezugsanschrift:

TCC Verlagsgesellschaft
c/o W.I.S. Training + Service GmbH
Industriestraße 171
50999 Köln

E-Mail: kompendium@wis-sicherheit.de

ISBN 978-3-947973-00-2

Preis: 19,95 EUR

 

Hintergrundinformationen W.I.S. Unternehmensgruppe:
Die W.I.S. Unternehmensgruppe ist an 30 Standorten in Deutschland und Tirol für mehr objektive und subjektive Sicherheit im Einsatz. Die Unternehmenswurzeln gehen zurück auf die 1901 gegründete Kölner Wach- und Schließgesellschaft (K.W.S.). Heute erwirtschaftet der Spezialist für Corporate Security & Safety 140 Millionen Euro Umsatz und stützt sich auf über 4.000 Beschäftigte. Laut Lünendonk Liste 2017: Führender Sicherheitsdienstleister in Deutschland belegt die W.I.S. den 8. Platz.