Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind essenziell (z.B. für den Cookie-Hinweis), während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu betreiben. Sie können dies akzeptieren oder per Klick auf die Schaltfläche "Nur essenzielle Cookies akzeptieren" ablehnen sowie diese Einstellungen jederzeit aufrufen und Cookies auch nachträglich jederzeit abwählen (z.B. im Fußbereich unserer Website). Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzinformation. Nur essenzielle Cookies akzeptieren Alle Cookies akzeptieren

PRESSEMELDUNG

Köln, 07.07.2021 – Am 8. Juni fiel bei Schaeffler in Herzogenaurach der Startschuss für Mitarbeiterimpfungen. Gestellt wird das Impfteam vom Sicherheitsdienstleister W.I.S in Zusammenarbeit mit der Schwestergesellschaft SafetySpace, dem Lösungsanbieter für Pandemiesicherheit.

Mit Aufhebung der Impfpriorisierung konnte das bereits seit mehreren Wochen bei Schaeffler eingerichtete Impfzentrum den Betrieb aufnehmen. Die W.I.S. als Sicherheitspartner des Konzerns übernimmt mit der SafetySpace die Organisation und Durchführung.

Der 63-jährige Karl Kaiser aus Höchstadt a. d. Aisch erhält seine erste Impfung von Dr. med. Erik Ericsohn, Impfarzt W.I.S. SafetySpace (Bildquelle: Schaeffler)

 

Die SafetySpace stellt den leitenden Impfarzt sowie vier medizinische Assistenten und die W.I.S. drei Servicemitarbeiter, die in Herzogenaurach an fünf Tagen in der Woche für einen sicheren und professionellen Ablauf sorgen. Auch die Impfstation am Schaeffler-Standort Höchstadt sowie die Schaeffler Test- und Impfstation in Wuppertal werden von der W.I.S. SafetySpace betreut.

„Wir sind stolz, mit unserer medizinischen und Fachkompetenz im Bereich der Sicherheit zur Eindämmung der Pandemie in Deutschland beitragen zu können.“, so Linus Nikolaus, Geschäftsführer der W.I.S. SafetySpace GmbH. „Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, flexible und multidimensionale Lösungen von der Raumluftdesinfektion über Funklösungen zum Social Distancing im öffentlichen Raum bis hin zum Betreiben von Impfstationen anzubieten, um Unternehmen und Behörden bei der Bewältigung der Corona-Pandemie zu unterstützen.“

 

Hintergrundinformationen zur W.I.S. Unternehmensgruppe:

Die W.I.S. Unternehmensgruppe ist an über 30 Standorten in Deutschland und Tirol für mehr objektive und subjektive Sicherheit im Einsatz. Die Unternehmenswurzeln gehen zurück auf die 1901 gegründete Kölner Wach- und Schließgesellschaft (K.W.S.). Heute erwirtschaftet der Spezialist für Corporate Security & Safety 140 Millionen Euro Umsatz, stützt sich auf etwa 4.000 Beschäftigte und zählt zu den Top 10 Sicherheitsdienstleistern in Deutschland.